Offene Bücherschränke für jeden Wiener Gemeindebezirk!

Als Piraten haben wir erkannt, dass es viel Wissen gibt, dass wert ist, geteilt zu werden. Dass gilt nicht nur für das Internet, wo Dateien einfach kopiert werden können, sondern auch für das richtige, echte Wien.

Überleg mal: Wieviele Bücher hast Du Zuhause rumstehen? Manche davon sind Deine absoluten Lieblingsbücher, manche hast Du vielleicht mal geschenkt bekommen und jetzt gammeln sie nur rum. Jetzt stell Dir vor, es gäbe bei Dir in der Nähe einen offenen Bücherschrank, wo Du Dir ein neues Buch nehmen könntest. Oder eines von Dir hineingeben. Völlig kostenlos. Du könntest hingehen mit der Idee, Dich überraschen zu lassen und mit einem interessanten neuen Buch nach Hause gehen. Oder einfach so aus Lust an der Freude ein geniales Buch weiterschenken.

Der offene Bücherschrank in Alsergrund (© CC-BY-SA-3.0 Frank Gassner)

Der offene Bücherschrank in Alsergrund (© CC-BY-SA-3.0 Frank Gassner)

Genau so etwas gibt es schon: Es nennt sich „Offener Bücherschrank“ und drei dieser offenen Bücherschränke werden bereits vom Verein offene Bücherschränke in Wien betrieben. In Alsergrund, Neubau und Ottakring steht jeweils einer dieser Schränke.

Einige Piraten fanden diese Idee so genial, dass sie einen Programmantrag gestellt haben, offene Bücherschränke für ganz Wien zu fordern. Dieser Programmantrag wurde von der Wiener Basis abgestimmt und steht nun ganz offiziell im Wiener Parteiprogramm der Piraten. Wir fordern für jeden Wiener Gemeindebezirk einen offenen Bücherschrank!

Florian ‚medienpirat‘ Hörantner, Initiator des Programmantrages, freut sich über die Zustimmung: „Gerade in gesellschaftlichen Umbruchphasen ist es wichtig neue Konzepte zu verbreiten. Offene Bücherschränke sind kostenlos, jederzeit und für alle Menschen nutzbar und stellen gleichzeitig unsere Konsumgewohnheiten und Lebensweise in Frage. Sie wecken Neugier, stärken Nachbarschaft und schaffen ein neues Bewusstsein für Geschenkökonomie und geben Raum für neues.“

Wir finden, dass solche kleinen Projekte viel dazu beitragen, unsere Stadt lebenswerter und unsere Gesellschaft klüger zu machen. Wenn Du dieses Projekt auch unterstützen willst, besuche die Unterstützer-Seite des Vereins und informier Dich.

Link:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Weitere Informationen

Newsletter